Überspringen zu Hauptinhalt

Konflikte gehören zum Leben! Ebenso die Lösung von Konflikten. Allerdings kann es auch mal schwieriger werden, Konflikte zu lösen, wenn diese sich verhärten: Der Beginn einer Eskalation.

Der Psychologe Friedrich Glasl hat ein Ebenenmodell zur Konflikteskalation entwickelt, es wird in 9 Eskalationsstufen eingeteilt (Phasenmodell des Konfliktes).

Die 9 Eskalationsstufen werden in drei Hauptphasen eingeteilt. Während auf der ersten Hauptebene (win-win) noch eine Problemlösung auf Sachebene möglich ist, ist das auf der zweiten Ebene schon nicht mehr möglich (win-lose). Auf der letzten Ebene ist die Eskalation so weit fortgeschritten, dass letzten Endes der Vernichtungswillen so weit fortgeschritten ist, dass der eigene Untergang quasi in Kauf genommen wird.

Bis zu welcher Eskalationsstufe eine Mediation möglich erscheint kann nicht allgemeinverbindlich gesagt werden. Jedenfalls muss bei beiden Konfliktparteien die Bereitschaft zu einer Mediation bestehen. Dies erscheint um so ausgeschlossener, je weiter fortgeschritten die Eskalation ist.

Verhärtung
Polarisation & Debatte
Taten statt Worte

win - win

Sorge um Image und Koalition
Gesichtsverlust
Drohstrategien

win - lose

Begrenzte Vernichtungsschläge
Zersplitterung
Gemeinsam in den Abgrund

lose - lose

1
Gerne beantworte ich Ihnen Ihre ersten Fragen!
Powered by
An den Anfang scrollen